Der Anfang

image_pdfimage_print

Am Anfang steht die Orientierung.

Ohne zu wissen, wer wir sind, wie wir denken und fühlen, was uns antreibt und was uns bremst, werden wir kein Ziel erreichen. So, wie wir wissen müssen, wo in welcher Stadt wir uns befinden, um den Weg nach Hause einschlagen zu können, so sollten wir auch wissen, wo wir im Leben stehen, bevor wir etwas Neues angehen. Ein Ziel setzen und losgehen.

Unter anderem durch Seminare zum Thema Körpersprache und Zielsetzung, beschäftige ich mich mit den verschiedenen Aspekten der Kommunikation. Dem Weg vom Gedanken oder einer Illusion hin zum Ziel. Ich gebe Hinweise, wie diese Ziele definiert und erreicht werden können.

Körpersprache ist auch ein Werkzeug dafür??? JA! Unsere Körpersprache zeigt uns unsere Einstellung zu Themen und Situationen. Verstehe, wie Du und andere mit dem Körper sprechen. Verstehe, warum Du auf eine bestimmte Art und Weise gestikulierst, gehst, stehst, sitzt. Verstehe Dich selbst.

Mein Ziel ist es, Menschen darin zu unterstützen, die Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen. In dem ich ihnen Werkzeuge vorstelle, die es ermöglichen, aus der Vielfalt der Möglichkeiten einen Fokus auf die eigene Position, die eigenen Veranlagungen, Wünsche und Ziele zu legen. Dazu gehören auch die Themen Körpersprache und Kommunikation, sowie Planung und Zielsetzung. Über kleine Schritte und das Erreichen kleiner Ziele schaffst Du es immer weiter in die Verantwortung. Egal ob Du „einfach nur“ Struktur in Deinen Alltag bringen willst, oder schon immer davon geträumt hast anderen helfen zu können. Oder ob Du Deinen Arbeitsalltag verbessern möchtest, der Schlüssel dazu ist:

Nimm Dein Leben in die eigene Hand!

Begegnung für das ganze Leben

image_pdfimage_print

Du begegnest vielen Dingen und Menschen, jeden Tag. An dieser Stelle lege ich den Fokus auf die Begegnung unter Menschen, genauer gesagt, die Begegnung mit einem besonderen Menschen. Eine Begegnung, die einen Unterschied in Deinem Leben macht, es in ein „vorher“ und in ein „nachher“ unterteilt. Eine Begegnung, die Dich aufwühlt, anregt, inspiriert, traurig macht, Sehnsucht weckt, Liebe bringt und Veränderung bedeutet. Du weißt bestimmt, was ich meine.

Eine solche Begegnung mit Worten zu beschreiben, ist schwer. Ich habe es in ein Gedicht gefasst.

Was ich sagte, hast Du vielleicht nie gehört.

Was ich schrieb, hat Dich nie erreicht.

Was ich dachte, hast Du vielleicht nie erfasst.

Was ich fühlte, dem gab ich nicht genug Raum.

Was Dich bewegte, habe ich nicht bemerkt.

Denn es ist nicht im Kopf passiert, es ist in meinem Herzen.

Wenn man sich öffnet, wird man verletzt sagst Du.

Und Du hast Recht behalten.

Und doch sind die schönsten Momente die der Öffnung füreinander.

Die Momente des Vertrauens und der Nähe .

Die Momente des tiefen Gefühls ein Teil des Ganzen zu sein.

Diese Momente sind jeden Schmerz, jede Träne wert.

Denn in jeder Träne liegt auch Freude über den Weg der folgt.

Die schönen Momente davor, so kostbar.

In der Erinnerung sind diese Momente ewiglich, egal wohin wir gehen.

Vertraue darauf, dass jede Begegnung einen Hinweis auf Dich selbst enthält.

Eine Chance auf Wachstum. Eine Chance auf Heilung.

Lerne zu sehen, ohne zu werten.

Verliere Dich nicht in Gedankenspielen.

Sieh mit dem Herzen.

Denn dort ist die Wahrheit zu Hause.