Alles ist Liebe

image_pdfimage_print

Eine Möglichkeit, Missverständnisse zu betrachten:

Gelernt durch Colin Tipping und ihm gewidmet.

Wir beschreiten einen Weg in unserem Leben.

Einen Weg den niemand von uns kennt.

Ein Weg der unser Weg nur ist.

Ein Weg der manchmal weh tut.

Ein Weg der manchmal Freude macht.

Ein Weg der Verluste glauben wir.

Ein Weg der Gewinne ist es Gewiss.

Denn alles Tun ist Wachstum.

Ein Weg ins Ungewisse, und doch mit einem Ziel: Wahre Liebe zu erleben.

Denn Liebe ist alles. Und ohne Liebe ist alles nichts.

In Liebe tun wir Dinge, die uns wachsen lassen.

In Liebe verletzen und vergeben wir.

In Liebe fühlen wir uns verbunden, egal wo wir gerade sind.

Liebe schafft es, uns wirklich zu vereinen.

Liebe öffnet neue Sphären.

Ein Moment des „Eins-seins“, nichts um uns herum zählt, nur WIR.

Denn wir sind das All-Eine.

Wer das je erlebt hat, wird nie aufhören zu lieben.

Denn wer das erlebt, weiß, es ist großartig!

Liebe ist immer und überall.

Manchmal erlauben wir dem Ego, sie auszublenden.

Das Herz allein weiß, wie mächtig Liebe ist.

Nichts, was ich je getan habe, ob in diesem oder in anderen Leben, ist verloren. Denn es ist meine Erfahrung, die mich zu dem macht, der ich bin. Und so, wie ich von anderen gespiegelt werde, bin ich ihnen ein Spiegel. Das will ich nie vergessen. Egal wer ich bin, egal wie schwer es manchmal erscheint, oder wie weh es zunächst tut. Ich tue niemandem weh, niemand tut mir weh. Ich fühle mich verletzt, weil mein Ego es so will. NICHTS passiert GEGEN mich, ALLES passiert FÜR mich. Es dient immer meinem Wachstum. Nach der Erfahrung kommt durch Anerkennung die Heilung. Und Heilung transformiert Erfahrung in Liebe. All das ist mein Weg. Wenn die Erinnerung an das All-Eine kommt, dann tritt alles in den Hintergrund. Dann weiß ich wieder, warum ich hier bin. Wie immer Du es für Dich beschreibst und nennst, ich wünsche Dir, dass Du genau das erleben wirst. Es tut mir nicht leid.

Es war Wichtig.

Denn es hat uns Vorwärts gebracht.

Danke für alles.